FF Schwarzenthonhausen


Home

!! 125 Jahr-Feier !!
Kontakt
Termine
 Der Verein
  Organe / Vorstandschaft
  Chronik
  Vereinsleben
  Satzung
Aktive
Ausrüstung
Links

Impressum
*  Retten  *  Löschen  *  Bergen  *  Schützen  *
Freiwillige Feuerwehr Schwarzenthonhausen

Die Chronik der FF Schwarzenthonhausen

> zur Personalchronik: bisherige Vorstände und Kommandanten

1892 Am 19. Juni 1892 fanden sich auf Einladung des Bürgermeisters Michael Schieferl engagierte Gemeindebürger im Schulsaal in Hardt zusammen, um eine Freiwillige Feuerwehr in der der Gemeinde Schwarzenthonhausen zu gründen. Nach kurzer Debatte wurde dies auftragsgemäß beschlossen und 24 Teilnehmer erklärten umgehend ihren Beitritt zur Feuerwehr.
Bei der anschließenden 1. Wahl des Vereins wurden zum "Verwaltungsrat" bestimmt: als Vorstand Bürgermeister Michael Schieferl von Hardt, als Kommandant Josef Gassner, Bauer in Schwarzenthonhausen und als Kassier und Schriftführer Georg Füßl, Lehrer in Hardt.
> Gründungsprotokoll als PDF-Datei abrufen
1913 Die Zahl der Mitglieder beträgt mittlerweile 30.
1929 Mittlerweile zählt man 42 Mitglieder.
1932 Das 40-jährige Gründungsfest wird am 12. Juni zusammen mit einer Fahnenweihe gefeiert.
> Gruppenfoto vom 40-jährigen Jubiläum abrufen
1938 Der Verein hat nun 50 Mitglieder.
1942 Ankauf der ersten Motorspritze. Neben der bewährten Handhubspritze erhielt die FF Schwarzenthonhausen nun als zeitgemäße Lösung eine Motorspritze französischer Herstellung.
1953 Anschaffung einer neuen Motospritze - diese wird weit über 40 Jahre im Einsatz bleiben.
1966 Zum 75-jährige Bestehen wird am 26. Juni eine Fahnenweihe zelibriert.
Ein neuer Löschweiher neben dem Feuerwehrhaus in Hardt wird errichtet.
1972 Der Ankauf eines Feuerwehrautos wird vom damaligen Kommandanten Johann Lautenschlager 1972 beantragt. Ebenfalls auf dessen Antrag hin wird in den nächsten Jahren der Bau mehrerer Wasserzisternen durchgeführt.
1974 Gründung einer Damengruppe: Erstmals wurde über die Ausbildung einer Damenlöschgruppe diskutiert. Nachdem viele Männer mittlerweile tagsüber auswärts arbeiten, erschien es sinnvoll, dass auch Damen für einen evtl. Brandeinsatz ausgebildet werden. Bereits im August traten dann auch gleich 9 Frauen für das Leistungsabzeichen an.
1979 Kauf des ersten Feuerwehrautos: Der schon lange geplante Ankauf wird endlich verwirklicht: für 10 TDM wird ein gebrauchter Ford Transit (65 PS bei einem max. Gesamtgewicht von 3,0 t) mit Magirus-Aufbau von der FF Tegernheim angeschafft.
1980 Für die Unterbringung des neuen Fahrzeugs ist das bisherige Gerätehaus nicht mehr groß genug. Daher wird die Erweiterung des / der Neubau eines Feuerwehrhauses beschlossen.
1981 Der Neubau des Feuerwehrhauses wird am 8. November feierlich eingeweiht. Dieser wurde mit großem Einsatz und auch unter hohem Einsatz eigener Mittel realisiert - so trug die FF fast 20 TDM der Baukosten in Höhe von 54 TDM selbst.
Eine umfassende Ehrung langjähriger Mitglieder findet im März statt.
> Gruppenfoto der Mitgliederehrung abrufen
1992 Das 100-Jährige Gründungsfest wird vom 3. bis 5. Juli unter Beteilung zahlreicher befreundeter Vereine gebührend gefeiert - unter anderem mit Festzeltbetrieb, Mitgliederehrungen und Festzug. Der geplante Kirchenzug fiel leider dem regnerischen Wetter an diesem Wochenende zum Opfer.
> Gruppenfoto des Festausschusses vom 100-jährigen Jubiläum abrufen
> Gruppenfoto der Festdamen vom 100-jährigen Jubiläum abrufen
> Gruppenfoto der Mitgliederehrung anläßlich des 100-jährigen Jubiläums abrufen
1998 Ein neues Einsatzfahrzeug wird angeschafft: Ein Mercedes "Tragkraftspritzenfahrzeug" TSF mit Kofferaufbau für 126.000 DM. Dieses Fahrzeug ist zum Zeitpunkt der Beschaffung eines der modernsten im gesamten Landkreis Regensburg. Auch die mittlerweile veraltete Motorspritze wird im Zuge dieser Anschaffung ersetzt durch ein neues, modernes Fabrikat TS 8/8. Damit ist man technisch wieder "auf Höhe der Zeit". Die Fahrzeugweihe im Juli wird mit einem großen, 2-tägigen Fest inkl. Festzelt und Showband zelebriert.
Im Juni stellt man in einer landkreisübergreifenden Größübung zusammen mit der FF Lupburg und FF Oberpfraundorf eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren auch über die Landkreisgrenzen hinweg dar. Die FF Schwarzenthonhausen hatte bei diesem "Großbrand" in Hatzenhof die Einsatzleitung.
Gleich 2 Damenlöschgruppen der FF legen gleichzeitig ihre Leistungsprüfung erfolgreich ab.
> Gruppenfoto der erfolgreichen Damenlöschgruppen 1998 abrufen
> Foto des neuen Einsatzfahrzeugs abrufen
> Gruppenfoto der Großübung in Hatzenhof abrufen
2005 Das Feuerwehrhaus in Schwarzenthonhausen wird mit massiver Eigenleistung umfassend modernisiert und erweitert.
Wieder legen 2 Damenlöschgruppen der FF gleichzeitig ihre Leistungsprüfung erfolgreich ab.
> Foto des modernisierten Feuerwehr-Gerätehauses abrufen
2007 Die diesjährigen Neuwahlen bringen einen umfassenden Umbruch in der Vereinsführung mit sich: Neuer 1. Vorstand wird der bisherige Schriftführer Franz Xaver Bleicher aus Hardt, neuer 2. Vorstand der Vereinswirt Michael Landfried aus Schwarzenthonhausen. Die Kassiererin Rita Rahls aus Hardt übt ihr Amt für weitere 6 Jahre aus, Bernhard Schmid aus Hardt wird neuer Schriftführer. Der bisherige Kommandant Michael Söllner aus Aichhof stellt sich für eine 3. Amtszeit zur Verfügung, sein neuer Stellvertreter wird Andreas Paulus aus Hardt. Auch 2 der 3 Beisitzerposten werden mit Konrad Koller aus Hardt und Peter Koller aus Schwarzenthonhausen neu besetzt, Marga Röthig aus Hardt übt ihr Amt für eine weitere Wahlperiode aus.
Bei einer gemeinsamen Feierstunde erfolgt der Abschied von den ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitglieder mit Dank für Ihren langjährigen (allen mit 12 und mehr Jahren) Einsatz und Idealismus in der Vorstandschaft.
2013 Die Führung der aktiven Mannschaft wechselt: Nach einem Vierteljahrhundert als Führungskraft zieht sich Michael Söllner als Kommandant zurück. Neuer 1. Kommandant wird Tobias Heckl aus Hardt, Peter Koller aus Schwarzenthonhausen wird sein Stellvertreter
2015 Für ihre langjährigen, herausragenden Verdienste um die Schwarzenthonhausener Feuerwehr werden Michael Söllner und Johann Lautenschlager geehrt: In einer Feierstunde wird der langjährige Kommandant Söllner zum Ehrenkommandanten ernannt, der ebenfalls viele Jahre als Kommandant und erster Vorstand wirkende Lautenschlager wird Ehrenvorstand.
Die Planungen für das 125-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2017 beginnen: Ein Festausschuss wird ins Leben gerufen und beschäftigt sich seitdem intensiv mit den Vorbereitungen.
2016 Großes Patenbitten für das Vereinsjubiläum im folgenden Jahr: Bei den "Nachbarn" der FF Mausheim bittet eine über 80-köpfige Abordnung um die Übernahme dieses ehrenvolles Amtes. Nach schweren Prüfungen lassen sich die Freunde aus Mausheim überzeugen und werden zum Fest 2017 unser Patenverein.

Personalchronik:                          
Bisherige Vorstände:
1892: Bgm. Michael Schieferl, Hardt
1893: Peter Meier, Hardt
1929: Andreas Metz, Illkofen
1932: Bgm. Johann Fischer, Schwarzenthonh.
1946: Bgm. Josef Schwendner, Grametshof
1956: Josef Donauer, Hardt
1965: Sebastian Wittl, Hatzenhof
1970: Michael Schaller, Hardt
1979: Konrad Koller, Hardt
1983: Johann Lautenschlager, Schwarzenthonh.
1991: Michael Stiegler, Schwarzenthonh.
1995: Alois Schmaußer, Illkofen
2007: Franz-Xaver Bleicher, Hardt
seit 2016: Michael Landfried, Schwarzenthonh.
Bisherige Kommandanten:
1892: Josef Gassner, Schwarzenthonh.
1898: Johann Fiegl, Schwarzenthonh.
1909: Peter Meier, Hardt
1923: Josef Fischer, Schwarzenthonh.
1929: Alois Beil, Hardt
1946: Josef Meier, Kreuth
1956: Michael Schaller, Hardt
1969: Johann Lautenschlager, Schwarzenthonh.
1989: Johann Landfried, Schwarzenthonh.
1994: Michael Söllner, Aichhof
seit 2013: Tobias Heckl, Hardt
Wir machen auch Hausbesuche !   Notruf: 112